Startseite

Willkommen auf der Internetpräsenz des Vereins

Hohenlimburg unter Höchstspannung e.V.

Sehr geehrte Hohenlimburger Mitbürger,

wie Sie sicherlich bereits erfahren haben, plant Amprion, den Stadtteil Henkhausen/Elsey mit einer 380.000 Volt Höchstspannungsleitung zu belasten.

Als Verein  wollen wir uns mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln für eine alternative Trassenführung einsetzen.

Informieren Sie sich auf unserer Seite über das gesamte Ausmaß der Planungen und schließen Sie sich uns an!

Aktuelle Berichte

  • Beispielmast 380 KV

    Beispielmast 380 KV + 110 KV mit insgesamt 37 Leiterseilen

     

     
  • Termin am 19.04.2016 in Hohenlimburg

    Treffen mit der Firma Amprion und dem Bürgerdialog Stromnetz am 19.04.2016

     
  • Termin in Düsseldorf am 16.03.2016

    In der letzten Zeit haben wir wieder viele Termine wahrgenommen, unter anderem einen weiteren im Wirtschaftsministerium in Düsseldorf. Wir haben mit dem Leiter des Referates für Wirtschaft und Energie, Herrn Dr. Kremm, Herrn MdL Wolfgang Jörg sowie dem Ratsmitglied Andreas Kroll (SPD) die Situation bei uns in Hohenlimburg durchgesprochen. Insbesondere ging es uns darum, wie wir Bürger vor Ort besser geschützt werden können. Zudem haben wir erörtert, wie wir für mehr Öffentlichkeit sorgen können, einige Ideen sollen nun vorangetrieben werden. In Kürze werden wir hierzu mehr berichten.

     
  • Termin am 23.02.2016 mit dem Bürgerdialog Stromnetz aus Berlin

    Am 23.02.2016 fand im 10er Treff in Hohenlimburg ein Treffen unserer Bürgerinitiative statt. Hierzu haben wir Herrn Joachim Lück vom Bürgerdialog-Stromnetz eingeladen, der extra aus Berlin angereist ist. Herr Lück klärte uns über ein durch das Bundesministerium für Wirtschaft gefördertes Mediationsverfahren auf. Weitere Informationen zu diesem Thema können Sie auf der Homepage des Bürgerdialoges-Stromnetz (www.buergerdialog-stromnetz.de) nachlesen.

     

     
  • Planfeststellungsverfahren nun doch erst in 2016

    Die Bezirksregierung Arnsberg teilte mit, dass die Firma Amprion die Anträge für das Planfeststellungsverfahren für den Streckenabschnitt Hohenlimburg nun doch erst im Jahr 2016 einreichen wolle.

    Weiterlesen...